Holz-Kunststoff-Verbundwerkstoff

Holz-Kunststoff-Verbundwerkstoffe (WPC) kombinieren Polymere mit Holzfasern und schaffen damit ein Material mit den ureigenen Eigenschaften von Holz, das gleichzeitig eine Reihe zusätzlicher Vorteile hat.

Holz-Kunststoff-Verbundwerkstoffe reagieren nicht so anfällig wie Holz auf sich ändernde Feuchtigkeitsmengen in der Umgebung, so dass die Möglichkeit des Spanens und Splitterns des Materials verhindert wird. Dass der Holz-Kunststoff-Verbundwerkstoff keine Feuchtigkeit aufnimmt, trägt auch dazu bei, dass das Produkt weniger anfällig für Verfaulen ist.

Astlöcher und Unebenheiten im Holz stellen eine Schwachstelle bei der Verarbeitung des Produkts und der weiterführenden Ästhetik dar. Dieses Problem ergibt sich bei Holz-Kunststoff-Verbundwerkstoffen nicht, da unser Herstellungsprozess streng überwacht wird. Durch Konzentration auf die Entwicklung von Werkzeugen und Prozessmaterialien können wir ein stabiles Profil von gleichmäßiger Dichte über die gesamte Länge und den Querschnitt herstellen, wobei keine Unebenheiten, Hohlräume oder Schwachstellen im Profil entstehen.

Unsere Design- und Werkzeugbestückungsabteilung vor Ort arbeitet mit Ihnen zusammen, um eine Reihe von Herstellungsparametern zusammenzustellen, um sicherzustellen, dass sich das Produkt dimensional für Ihre Anwendung eignet. Weitere Veränderungen können vor Ort mit Standard-Tischlerei-Werkzeug vorgenommen werden, falls nötig.

Holz-Kunststoff-Verbundwerkstoff